Ich bereue meine Wiederheirat

Hier findet alles Raum, was sich um die Erfahrungen und Problematiken einer zweiten Ehe dreht.
Lilia

Ich bereue meine Wiederheirat

Beitragvon Lilia » Montag 12. Dezember 2005, 12:22

Vor 6 Jahren habe ich mich scheiden lassen, um einen anderen Mann zu heiraten. Zuerst dachte ich, den Traummann gefunden zu haben. Mittlerweile hat sich aber das Gegenteil herausgestellt. Fast jeder Tag ist schrecklich, es gibt immer Streit, er ist super-eifersüchtig und kontrollierend. Ich bereue meine Scheidung schon länger zutiefst, doch jetzt ist es kaum noch auszuhalten. Meine Kinder haben sehr unter der Scheidung gelitten, sie mögen aber meinen 2. Mann sehr gerne. Deswegen - und natürlich weil ich Gott nicht noch mehr Kummer zufügen möchte über meinen Lebensstil - kommt eine nochmalige Scheidung für mich nicht infrage. Ich muss das aushalten und daran reifen. Mein Resumee: Scheidung lohnt sich nicht.

Benutzeravatar
charly
Site Admin
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 21. Januar 2005, 14:36
Wohnort: Viersen

Beitragvon charly » Montag 12. Dezember 2005, 15:54

Hallo Lilia,

danke für dein ehrliches Posting hier.

Verstehe ich dich richtig, dass du deinen neuen Mann schon kennengelernt hattest und auch schon eine Beziehung zu ihm begonnen hattest, wärend du noch in der ersten Ehe lebtest?

Gruss, Charly
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ :Charly-l

Lilia

Ich bereue meine zweite Ehe

Beitragvon Lilia » Freitag 16. Dezember 2005, 19:48

ja, ich habe ihn während der ersten Ehe kennen gelernt und mich seinetwegen scheiden lassen.

Benutzeravatar
charly
Site Admin
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 21. Januar 2005, 14:36
Wohnort: Viersen

Beitragvon charly » Freitag 16. Dezember 2005, 21:55

Dann scheinst deine jetzige Ehe leider ein drastisches Beispiel dafür zu sein, dass es aus verschiedenen Gründen nicht ratsam ist, von einer Beziehung / Ehe in die andere zu wechseln.

Nicht immer so drastisch, aber doch ähnlich laufen Zweitehen in ein solches Dilemma, weil die Partnerschaft noch wärend der vorherigen Ehe begonnen wurde. Nicht umsonst ist die Scheidungsrate von Zweitehen höher, als die der Erstehen. (weil viele Partnerschaften die zur Zweitehe führen bereits innerhalb der ersten Ehe begonnen wurden)

Ganz typisch ist da deine Äußerung:
Zuerst dachte ich, den Traummann gefunden zu haben.

Entsprechend ernüchternd ist es, wenn man vom Traum aufwacht :?

Idealerweise sollten neue Partnerschaften erst dann in Betracht genommen werden, wenn man seine verlohrene Ehe aufgearbeitet hat und eine gesunde Distanz dazu gefunden hat. Das dauert idR wenigstens zwei Jahre nach der Scheidung, kann aber auch deutlich länger dauern.

Das alles muss aber nun nicht Hoffnungslos für dich sein, es bedeutet aber, dass ihr kräftig an eurer Ehe arbeiten müsst. Ihr solltet also unbedingt Eheseminare oder gar eine Eheberatung aufsuchen.
Und da kann es gut sein, dass deine erste Ehe wieder betrachtet und evtl. auch noch Dinge daraus aufgearbeitet werden müssen.

Seit ihr denn Christen und habt einen Gemeindeanschluss?

Gruss, Charly
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ :Charly-l

Lilia

Beitragvon Lilia » Dienstag 27. Dezember 2005, 21:08

Ja, wir sind beide Christen

Benutzeravatar
charly
Site Admin
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 21. Januar 2005, 14:36
Wohnort: Viersen

Beitragvon charly » Dienstag 27. Dezember 2005, 22:24

Habt ihr denn schon mal solche Eheseminare wie zb von Team-F besucht?
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ :Charly-l

Benutzeravatar
BOB
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 13:40
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Ich bereue meine Wiederheirat

Beitragvon BOB » Donnerstag 3. März 2011, 19:04

Lilia hat geschrieben:Vor 6 Jahren habe ich mich scheiden lassen, um einen anderen Mann zu heiraten. Zuerst dachte ich, den Traummann gefunden zu haben. Mittlerweile hat sich aber das Gegenteil herausgestellt. Fast jeder Tag ist schrecklich, es gibt immer Streit, er ist super-eifersüchtig und kontrollierend. Ich bereue meine Scheidung schon länger zutiefst, doch jetzt ist es kaum noch auszuhalten. Meine Kinder haben sehr unter der Scheidung gelitten, sie mögen aber meinen 2. Mann sehr gerne. Deswegen - und natürlich weil ich Gott nicht noch mehr Kummer zufügen möchte über meinen Lebensstil - kommt eine nochmalige Scheidung für mich nicht infrage. Ich muss das aushalten und daran reifen. Mein Resumee: Scheidung lohnt sich nicht.


Die Suche nach dem Traummann wird immer in Enttäuschung enden.
Man denkt man hat einen Prinzen gefunden, nach der Heirat aber erkennt man: es war der Frosch! :-(
Liebe Grüße BOB


Zurück zu „Die zweite Ehe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast