katholisch und geschieden

Alle Fragen und Kommentare zur Wiederheirat
Anke

katholisch und geschieden

Beitragvon Anke » Donnerstag 3. Februar 2005, 20:10

Nachdem ich mir hier einiges durchgelesen habe, möchte ich etwas zu meiner Situation schreiben. Wie ich bemerkt habe gehören die meisten von Euch einer freien Kirche an. Ich gehöre der römisch katholischen an .
Vor vier Jahren habe ich mich scheiden lassen und bin damals in einen argen Gewissenskonflikt geraten.
Streng katholisch erzogen gehörte sich sowas eigentlich nicht.
Ich fand Verständnis bei meinen Eltern, ohne die ich es nie geschafft hätte.

Nun habe ich einen Partner gefunden, der genauso wie ich der katholischen Kirche angehört und gläubig ist.
Gerne will er mich heiraten doch ich bin diejenige die sich immer wieder sträubt und das ganze vorsichtig angehen möchte.
Lange habe ich darüber nachgedacht ob Gott es mir je verzeihen wird, das ich mich getrennt habe, da ich so unglücklich war.
Ich habe gebetet, doch steh ich immer noch da wo ich vor vier Jahren stand.
Mit meinem "alten Pastor" hab ich mal kurz drüber gesprochen, auch über die Wiederheirat. Gerne würden wir uns dann wenigstens segnen lassen.
Der meinte Gott hätte uns auch zehn Finger gegeben, um sie mal vors Gesicht zu halten . So nach dem Motto " Alle fünfe gerade sein lassen"
Nur ist er nicht mehr in meiner Gemeinde tätig, da er in Rente gegangen ist.
Ich bereue meine Scheidung nicht, nur meine Ehe!
Ich fühle mich zerissen...

Benutzeravatar
charly
Site Admin
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 21. Januar 2005, 14:36
Wohnort: Viersen

Re: katholisch und geschieden

Beitragvon charly » Donnerstag 10. November 2016, 00:06

Ich finde es schade, dass sich hier außer Anke bisher noch keiner aus katholischer Sicht etwas beigetragen hat.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ :Charly-l


Zurück zu „Wiederheirat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast